VIVACE

Unsere Akustiklösung
für einen vollendeten Raumklang

Vivace

Was ist VIVACE?

Raumklang in Vollendung

Einzigartiger Hörgenuss setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Dazu zählen ein begnadeter Komponist, eine gelungene Partitur, ein interpretierfreudiger Dirigent, ein gut eingespieltes Orchester, Solokünstler von Weltklasse und vor allem eine herausragende Akustik. Aber gibt es überhaupt ein Klangideal, einen Traumklang? Oder existiert diese Welt nur in unserer Vorstellung?

Einen Lösungsansatz für optimalen natürlichen Klang bietet unser elektronisches Raumakustiksystem VIVACE. VIVACE verbessert den Raumklang, ohne ihm seine individuelle Charakteristik zu nehmen. Dabei bleibt die einmalige Raumakustik erhalten, Stärken werden hervorgehoben, Schwächen ausgeglichen. Ein runder, lebendiger Ton entsteht, der für die nötige Balance zwischen individuellem und perfektem Klang sorgt. Das führt zu einem unvergesslichen Hörerlebnis.

VIVACE erlaubt eine passgenaue Ergänzung zur natürlichen Raumakustik von Veranstaltungsstätten mit elektroakustischen Mitteln. Und dies in exzellenter Qualität und für höchste Ansprüche. Passend zu den Wunschvorstellungen der Künstler und des Publikums wird dafür die gesamte klangliche Feinstruktur der Raumakustik behandelt und perfektioniert. Der so erzeugte Raumklang folgt dabei exakt den physikalischen Gesetzmäßigkeiten der natürlichen Raumakustik, so dass die aktive elektroakustische Gestaltung des Raumes nicht separat wahrnehmbar wird. Fast wie von Zauberhand beginnt der Raumklang die Veranstaltung zu unterstützen statt sie zu begrenzen.


Wer setzt VIVACE ein?

Die Erwartungshaltung des Publikums an den Klang eines Saals ist sehr hoch. Zum einen sehnt sich das Publikum nach einem möglichst naturgetreuen, individuellen Klang. Zum anderen erwartet es ein nahezu perfektes, dreidimensionales Klangbild, das mit ausgeklügelten technischen Aufzeichnungsverfahren Schritt halten kann.

Es kann vorkommen, dass die natürliche Akustik eines Saals an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stößt. Hier setzt VIVACE an und verbessert die Raumakustik von unterschiedlichsten Opernhäusern, Theatern, Open Air Spielstätten, Konzerten und Veranstaltungsräumen.

Anwendungsbereiche von VIVACE:

  • Kammermusiksaal (Klangliche Optimierung)
  • Konzertsaal (Klangliche Optimierung)
  • Opernhaus (Klangliche Flexibilität)
  • Mehrzweckhalle (Höhere Variabilität und Nutzbarkeit, temporäre Veranstaltungsstätten für klassische Musik)
  • Theater (Verbesserung der Sprachverständlichkeit)
  • Open Air (Konzertsaalklang für Klassik Open Air Veranstaltungen)
  • MEHR (3D Sound für Theater, Events, Messestände; Gestaltung besonderer akustischer Umgebungen in Kirchen, Stadien, Freizeitparks, Museen und Versuchslaboren)

VIVACE ist mit einem umfangreichen Sigalprozessing und 48 Bearbeitungsebenen ausgestattet. Unsere Basislösung VICELLO überzeugt durch einfach abrufbare Setups (16 Bearbeitungsebenen) und unterstützt die Raumakustik von Musikschulen, Gemeindesälen etc.


Wie funktioniert VIVACE?

Klangkunst für den Raum

VIVACE optimiert den Raumklang, indem es die natürliche Akustik durch Klanganteile aus vielen Lautsprechern im Saal ergänzt. Aber woher stammen diese zusätzlichen Klanganteile ursprünglich? Neben den Raumimpulsantworten handelt es sich um Eingangssignale, die von punktgenau eingebauten, hochwertigen Mikrofonen aufgenommen werden. Die Mikrofonierung setzt sich bei VIVACE zusammen aus mehreren Hauptmikrofonen zur Abnahme einer perfekten Orchesterbalance sowie aus Raummikrofonen, die den vorhandenen Raumklang in das System integrieren. Das Lautsprecher-Setup besteht aus breit und gleichmäßig abstrahlenden konventionellen Lautsprechern im Decken- und Wandbereich sowie aus Linienstrahlern im Wandbereich, deren Richtwirkung elektronisch anpassbar ist. Die optimale Ausrichtung und geringere Pegelabnahme mit der Entfernung der Linienstrahler ermöglicht eine sehr freie Gestaltung des Raumklangs an allen Sitzplätzen.

6 Faktoren für optimale, naturgetreue Akustik

  1. Primäre Studiomikrofone im Bühnenbereich
  2. Sekundäre Kondensatormikrofone im Zuschauerraum
  3. Gespeicherte Raumimpulsantworten von akustisch ausgezeichneten Räumen
  4. Internes, patentiertes Signalprozessing
  5. Lautsprecher um die Zuschauer herum
  6. Nicht zuletzt, die Expertise unserer Tonmeister, die richtige Mischung für den individuellen Raum einzustellen

Wie verlaufen Planung und Installation von VIVACE?

Das elektronische Raumakustiksystem wird durch einen zertifizierten Fachplaner oder durch Akustiker der Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH geplant. Zum Planungsumfang gehört die Spezifikation der erforderlichen Audiogeräte, wie Prozessor, Audio-Interfaces, Leistungsverstärker, Lautsprecher inklusive der Befestigungsbügel und Mikrofone. Die Systemplanung erfolgt dabei mit Hilfe eines 3D Raummodells, welches auf der Grundlage der Architekturzeichnungen erstellt wird. In diesem Modell werden die Positionen der Mikrofone und Lautsprecher festgelegt.

Die Inbetriebnahme von VIVACE besteht aus einer zwei- bis viertägigen Grundeinstellung und der abschließenden Feineinstellung im Probenbetrieb. Für die Grundeinstellung passen unsere Spezialisten zunächst jeden Lautsprecher auf die akustischen Gegebenheiten im Saal an – Frequenzgänge, Pegel und Delays werden eingemessen. Anschließend werden die Mikrofone auf der Bühne eingestellt. Ziel ist es, einen möglichst gleichmäßigen Klang über den gesamten Raum hinweg zu schaffen. Das bekannte Kriterium Nachhallzeit ist dabei eine wichtige, aber nicht die allein entscheidende Einflussgröße.

Gerade die frühen Schallanteile sind für die wahrgenommene Klangcharakteristik eines Raumes von elementarer Bedeutung. Entsprechend große Aufmerksamkeit widmen wir der energetischen und räumlichen Gestaltung dieser frühen Schallanteile. Der abschließende Schritt, die sogenannte Feineinstellung, findet im Rahmen von regulären Proben mit Orchester, Sängern oder Schauspielern statt. Ab diesem Zeitpunkt sind auch die späteren Nutzer intensiv in den Prozess eingebunden. Dies ist immer ein sehr spannender Moment: Intendant und Generalmusikdirektor, Orchestermusiker und Tonmeister haben zum ersten Mal die Möglichkeit, das System im eigenen Haus zu erleben und sind in die klangliche Charakteristik unmittelbar eingebunden.

Die Freigabe zur Ausführung und die Einmessung erfolgt ausschließlich durch Akustiker der Müller BBM Acoustic Solutions GmbH.

Die Bedienung von VIVACE – Intuitiv und vielfältig

  • Presets für unterschiedliche Saalnutzungen über Touchscreen abrufbar
  • Fernbedienungssoftware zur Gestaltung neuer Presets, Automatisierung von Quellenbewegungen und Steuerung von 3D-Soundeffekten
  • Fernsteuerungsmöglichkeiten über Mischpulte (MIDI, OSC), Zuspieler (MIDI-Timecode, MMC), Mediensteuerungen (Ethernet, MIDI), Trackingsysteme
  • Fernüberwachung des Prozessors über Routerverbindung mit Internet möglich

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann lesen Sie unsere Broschüren entweder online oder offline als Download. Gerne beraten wir Sie auch zu Mikrofonen, AD/DA Wandlern und Lautsprechern. Rufen Sie und hierzu gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Download Center

Übersicht

Was ist VIVACE?

Wer setzt VIVACE ein?

Wie funktioniert VIVACE?

Wie verlaufen Planung und Installation von VIVACE?

Übersicht

Was ist VIVACE?

Wer setzt VIVACE ein?

Wie funktioniert VIVACE?

Wie verlaufen Planung und Installation von VIVACE?

Alles was Sie über unsere Raumakustiksysteme wissen müssen

In unserem Download Center finden Sie unsere Broschüren, Produktblätter, Technische Informationen zum Herunterladen oder online lesen.

ZUM DOWNLOAD-BEREICH

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir freuen uns über Ihr Interesse: Kontaktseite

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

 

 

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.*

© 2020 Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH